+40.743.332.290 office@artemisrealestate.ro

Industriepark Giarmata

Entwickelt auf einer Fläche von 103 Hektar in einer äußerst günstigen Lage in unmittelbarer Nähe der Autobahn, die Rumänien mit dem ungarischen Autobahnnetz verbindet, und öffnet damit das Tor unseres Landes zum Rest der Europäischen Union. Die strategische Aufteilung des Projekts ermöglicht die Entwicklung einer breiten Palette von Aktivitäten, von der betrieblichen und logistischen bis zur umweltfreundlichen Lagerung oder Produktion.

Zonenmerkmale

Industriegebiet: Grundstücke: 42 Grundstücke mit Flächen zwischen 4500 und 9 ha. Diese können auf Anfrage vereinheitlicht oder demontiert werden.
Operationsphase: 100%
Berufsabschluss: frei

Dienstleistungen und Einrichtungen

  • Verkauf und Vermietung von mit allen Nutzbarkeiten ausgestatteten Gewerbeflächen
  • Verkauf oder Vermietung von schlüsselfertigen Industrieprojekten für Gebäude und Hallen auf Gewerbeflächen unseren Industriepark.
  • Unterstützung bei der Erwerbung von Baugenehmigungen und Lizenzen
  • Zugang zu Nationalstraße 642 Timișoara – Lipova
  • Betonstraßen mit Bordstein.
  • Bürgersteige
  • Grünflächen für Alignement
  • Stadtbauelemente (Wasserversorgung, Kanalisation und Regenwasserkanal)
  • elektrische Leistung
  • Gasversorgung
  • Sicherheitseinrichtungen
  • Einfacher Zugang zu CATV, Internet, Festnetz-Telefonie.
  • Parkplätze.

Position

International Flughafen Traian Vuia  – 16 Km

 

 

 

Eisenbahn – 1 Km

 

 

 

Autobahn A1 – 5 Km

Nützlichkeiten

Erdgas
  • Möglichkeit für Netzwerkerweiterung 4 km.
Elektrizitätsversorgung
  • sichergestellt durch die Netzwerkverbindung an ENEL Verteilung Banat
  • Ist es Trafopunkt sichergestellt, schalungsweise montiert, Durchgangsleistung S=1000KVA.
  • Mittels Tiefbauverkabelung werden alle Grundstücke verkabelt
  • Außenbeleuchtung mit Straßenbeleuchtung versehen, mit LEDlampen von 1x70 W Leistung und wird automatisch mittels Programmierer erfolgen.
Trinkwasser
    Um Wasserbedarf sicherzustellen, wird es folgendes durchzuführen:

  • 1 Tiefbohrung
  • 1 Wassertank
  • 1 Pumpwerkstation
  • Vertriebsnetze in allen Straßen
Wasser für die Brandbekämpfung
  • – um die notwendige Menge von Wasserbedarf und Wiederherstellungsdurchfluss für Brandbekämpfung zu gewährleisten, wird es einen externen Durchflussmenge von Qie = 15l/s gesichert.
  • Pumpstation
Kommunales Abwasser
  • wird es mittels aus PVC Straßennetzkanal
  • befindet sich auf grüne Wiese gegenüberliegenden der Wasserversorgung
  • für die Übernahme Abwasser ist eine vorläufige Lösung für das Sammeln in einem Becken zur Verfügung gestellt, indem in der Zukunft eine Behandlungsanlage installiert werden soll
Regenwasserkanalisation
  • übernimmt Regenwasser aus der Fahrbahn, Bürgersteig, Grünflächen mittels Abläufe
  • Durch das Straßennetz erfolgt
  • Wasser wird durch Ölabscheider SH geleitet und werden in Rückhaltebecken V = ca. 2.000 m3 entladen und werden weiter verwendet, um Grünflächen zu bewässern Straßenzufahrt
Straßenzufahrt
  • wird durch Straßenkreuzung bei Km 15 + 220 DJ 691 erreicht.
Straßennetz
  • wird aus Querschnitteprofile von 30 m, 22 m, 20 m, 16 m und 14 m bestehen. Die Straßen werden ein Fundament aus Schotter mit Steinschlag und Bitumen Kleidung haben und die für Industriegebiet mit Kleidung Straßenbeton.

Karten